header
Log in
A+ A A-

Großer Murks wird mit zwei Punkten belohnt

Die Augsburger Panther dürften sich auf der langen Heimreise ein kollektives Schleudertrauma zugezogen haben. Nicht, weil der Bus der Gäste in einen Auffahrunfall verwickelt worden wäre, sondern weil wohl Dauerkopfschütteln mit Tendenz zum Headbanging im Pantherteam angesagt war. Über 60 Minuten waren die Gäste das teils erdrückend bessere Team gewesen und mussten am Ende die Volkswagenstadt ohne auch nur einen Torerfolg und mit einem mageren Punkt im Gepäck verlassen. Allein im ersten Spielabschnitt trafen die von Tray Tuomie gecoachten Panther gleich zweimal das Gestänge des von Felix Brückmann überragend gehüteten Wolfsburger Tors. Ein drittes Mal fiel der Puck dem Goalie der Grizzlys durch die Schoner, blieb aber auf der Linie liegen. Die Gastgeber präsentierten sich dabei erschreckend schwach in den Zweikämpfen, physisch und gedanklich stets einen Schritt zu langsam in ihren Aktionen und ohne den letzten Biss. Die wenigen brauchbaren Chancen der Grizzlys konnte man am Ende des Spiels an einer Hand abzählen, während die Gäste aus der Fuggerstadt ihre Gelegenheiten gleich im Dutzend vergaben bzw. immer wieder in Brückmann ihren Meister fanden.
Komplett absurd wurde es dann in der Schlussminute, als die Hausherren zu ihrem insgesamt zweiten Powerplay kamen. Woran kurz vor Abpfiff Dominik Bittner noch scheiterte, vollendeter Chris Casto in der ersten Minuter der Overtime! Schön freigespielt konnte sich Casto die Ecke für seinen Premierentreffer praktisch aussuchen und machte somit die zwei mehr als glücklichen Punkte klar. Nach dem zuletzt so erbärmlichen Auftritt in Düsseldorf muss man sich allerdings fragen, ob die Grizzlys fit für die nächsten Aufgaben sind. Dieser fast schon aberwitzige doppelte Punktgewinn kann nicht über die offenkundigen Kraft- und Tempodefizite des Wolfsburger Teams hinwegtäuschen. Während der ersten 40 Minuten der Partie liefen die Gastgeber ausschließlich hinterher und waren fast durchgängig in (meist unglückliche) Defensivaktionen verwickelt. Angesichts der nächsten Gegner muss nun eine heftige Leistungssteigerung her, sonst dürfte der 10.Platz in zwei Wochen Geschichte sein.

1:0 Casto (Pfohl - Rech) 61.Min PP 4-3

Zum Spielbericht geht es HIER

Zur Bildergalerie geht es HIER