header
Log in
A+ A A-

Festerlings Trickshot ebnet den Weg zum Sieg

Auch beim Verfolger aus Krefeld setzte das Team von der Aller seine Marschroute ungerührt fort. Dabei war die erste Hälfte des Spiels wahrlich kein Fest für Eishockey-Gourmets gewesen und hatte alle Merkmale eines Kellerduells offenbart. Geprägt von Fehlpässen und wenig zündenden Ideen taten sich beide Teams schwer etwas Zwingendes herauszuspielen, echte Torchancen blieben Mangelware und wurden im Zweifelsfall im letzten Moment durch unglückliche Entscheidungen zunichte gemacht. Im Mitteldrittel ließen erst Ex-Grizzly Riefers, dann Chris Casto für ihre Farben das Gestänge klingeln, ehe es magisch wurde: Garrett Festerling griff tief in die Trickkiste (33.) und lockerte die verfahren wirkende Partie mit einem sogenannten Michigan-Goal auf. Dazu wird der Puck hinter dem gegnerischen Tor auf das Schlägerblatt genommen und mit einer Kellendrehung im Winkel versenkt. Die allgemeine Euphorie über diese DEL-Premiere (gelang vorher noch keinem Spieler in Deutschlands Topliga!) schien die Gäste zu beflügeln. Wolfsburg übernahm in der bis dahin ausgeglichenen Partie nun deutlich das Kommando und konnte noch vor der zweiten Pause das 0:2 durch Toto Rech (39.) erzwingen. Krefeld wirkte mit der Entwicklung des Spiels allmählich überfordert und musste schon früh im Schlussabschnitt (42.) den nächsten Tiefschlag verdauen. Höhenleitners Abfälscher zum zwischenzeitlich 0:3 konnten die Gastgeber zwar in Überzahl durch Noonan (46.) beantworten, doch Wolfsburg - fast wie selbstverständlich - stellte schon eine Minute später durch Machacek den alten Abstand wieder her. Der Drops war gelutscht, die Heimfans retteten sich in Galgenhumor. Während auf den Rängen ein weiteres Jahr ohne Play-offs gefeiert wurde, beklatschte ein Teil der entnervten Pinguine sogar Rechs Schuss ins leere Tor.
Mit diesem 1:5 halten die Grizzlys weiter Kontakt zur oberen Tabellenhälfte und können nun mit einem Sieg in Düsseldorf sogar auf den 8.Platz vorrücken!

0:1 Festerling (Aubin - Jones) 33.Min
0:2 Rech (Fauser - Pfohl) 39.Min
0:3 Höhenleitner (Bergman) 42.Min
1:3 Noonan (Cundari - Hodgman) 46.Min PP 5-4
1:4 Machacek (Busch - Olimb) 47.Min
1:5 Rech 58.Min ENG