header
Log in
A+ A A-

Sieg und Shut-out zum Brückmann-Comeback!

Besser hätte die Pflichtspiel-Rückkehr der "Katze" nicht laufen können! Beim verdienten 2:0 Erfolg seiner Grizzlys gegen Ingolstadt hielt der Wolfsburger Goalie seinen Kasten komplett sauber und legte dabei einen ausgesprochen konzentrierten Auftritt hin. Für die rund 2500 Zuschauer hätte es sicher etwas spektakulärer zugehen dürfen, doch die beiden Kontrahenten hatten vom Anpfiff weg ihr Hauptaugenmerk auf die Defensive gelegt. Mit starker Laufarbeit und extremer taktischer Disziplin neutralisierten sich die Teams gegenseitig und ließen meist nur Schüsse aus wenig aussichtsreicher Position zu. Wolfsburg setzte der Selbstbeherrschung dabei die Krone auf und nahm während der gesamten Partie keine einzige Strafzeit. Offensiv fehlte den Gastgebern zwar ein wenig die Geschwindigkeit in den Spielzügen, aber insgesamt überzeugte das Team von Pat Cortina - wie schon in Nürnberg - mit verbesserter Raumaufteilung und Zuordnung mit und ohne Puck. 
So dauerte es fast 53 Minuten bevor Toto Rech die Fans in der Eisarena zum ersten Mal jubeln ließ und die Überlegenheit der Grizzlys endlich in Zählbares verwandeln konnte. Ironischerweise genau in dem Drittel, das die bis dahin besten Offensivaktionen der Gäste gesehen hatte. Ingolstadts Versuche die Partie mit einem sechsten Feldspieler zu egalisieren waren zwar durchaus gefällig, endeten aber eine Sekunde vor Schluss mit Wurms Schuss ins leere Tor der Panther.
Als Brückmann schließlich zum Sieger-Interview gebeten wurde, fiel das gesamte Team über ihn her und herzte den überglücklichen Rückkehrer nach Leibeskräften. Das "the cat" die Ehrenrunde anführen durfte, war natürlich mehr als logisch... 
 

1:0 Rech (Button - Olimb) 53.Min
2:0 Wurm (Johansson) 60.Min ENG

Zum ausführlichen Spielbericht geht es HIER

Zur Bildergalerie geht es HIER