header
Log in
A+ A A-

Hochverdienter 0:1 Sieg beim Tabellenführer

Die Ice Tigers hatten, wieder einmal, wenig Freude mit ihrem Angstgegner aus der Volkswagenstadt. Mit einer extrem geschlossenen Mannschaftsleistung und viel Disziplin in der Defensive legten die Grizzlys das (aktuell) beste Team der Liga an die Leine. Gestützt auf einen überragend agierenden Jerry Kuhn reichte den Gästen am Ende ein einziger Treffer, um die Partie zu ihren Gunsten zu entscheiden. Mit einem verdeckten Schuss durch die Beine von Gegenspieler und Torhüter zeichnete sich mit Kamil Kreps der Grizzly der Stunde erneut für diesen wichtigen Treffer (23.)verantwortlich. Damit hat die Wolfsburger Nachverpflichtung die letzten vier Treffer seines Teams erzielt und kann zu Recht als "on fire" bezeichnet werden.
Doch auch wirklich alle seine Mannschaftskollegen präsentierten sich vor allen vor dem eigenen Tor als enorm aufopferungsvolle Schussblocker und beherzte Zweikämpfer. So musste sich das eigentlich physisch überlegene Team aus Nürnberg, nicht zum ersten Mal, am Ende fragen, wie man dem Gast aus Wolfsburg derart die Kontrolle über weite Strecken der Partie überlassen konnte. Nach einem gefährlich abgefälschten Schuss aus dem Anfangsdrittel hatten die Ice Tigers mit fortschreitender Spieldauer schließlich kaum noch nennenswerte Chancen herausspielen können. Wolfsburg ließ im Gegenzug die Mehrzahl seiner durchaus vorzeigbaren Gelegeheiten ungenutzt...bis auf eine Ausnahme.
Sollte nun auch gegen Berlin eine ähnliche Leistung gelingen, dürften die Grizzlys wohl mit einem noch dickeren Punktepolster in die wohlverdiente Cup-Pause gehen können.

0:1 Kreps (Höhenleitner - Bina) 23.Min

Besucherzähler

Besucher gesamt: 4.556.765
Besucher heute: 523
Besucher gestern: 868
Max. Besucher pro Tag: 7.174
gerade online: 4
max. online: 95
Seitenaufrufe gesamt: 8.724.969
Seitenaufrufe diese Seite: 25
counter   Statistiken

DEL-News